Lindenhof Aidlingen

Familie Bäßler

ÜBER UNS


Seit 2009 betreibt Familie Bäßler den Lindenhof in Aidlingen (erbaut 1969) und konnte diesen in 2017 auch käuflich erwerben. Seitdem wird fleissig umgebaut und saniert.

Was treibt uns an?

Seit vielen Jahren schon beschäftigen wir uns, früher nebenberuflich/als Hobby mit dem Erhalt alter Nutztierrassen und der nachhaltigen Erzeugung gesunder Lebensmittel. Wir sind der Überzeugung dass wir besser mit als gegen die Natur leben.

Wer inspiriert uns auf unserer Reise zu mehr Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit?

Sepp Holzer -. der Agrarrebell

Apricot Lane Farm - Unsere Kleine Große Farm - ein empfehlenswerter Film

Blue Hill at Stone Farms - Dan Barbers Farm Restaurant

Wolf-Dieter Storl


Was wollen wir erreichen?

Landwirtschaftliche Produktion und Direktvermarktung

Das Wirtschaftsgebäude „ehemaliger Rinder/Schweinestall“ soll im Erdgeschoss umgenutzt werden in einen Hofladen mit Lagerflächen  sowie einen multifunktionalen Verarbeitungsraum  mit angeschlossenem EU-zertifizierten Schlachthaus/Wildkammer  zur tierschutzgerechten Erzeugung von regionalen Fleisch und Milchprodukten welches von eigenen glücklichen Tieren in (bereits bestehende) Bio-Zertifizierten Weide und Auslaufhaltung stammt. Zusätzlich soll zur 24/7-Versorgung der örtlichen Kundschaft ein Automatenhäusschen mit eigenen Produkten am Hofeingang (videoüberwacht) installiert werden.

Für die Herstellung der Produkte, das Tiermanagement und das Melken sollen 3 Teilzeitstellen geschaffen werden. Diese Kosten sind bereits in der Rentabilitätsberechnung eingearbeitet.

Ausreichend Tiere (40 Krainer Steinschafe, 5 Hinterwälder Rinder, 2 zur Zucht geeignete Deutsche Sattelschweine, 20 Vorwerkhühner) sowie Stallungen, Ausläufe, Stromgeräte, Netze und feste Weiden sind bereits vorhanden bzw. werden als Wolfsschutzmassnahmen zu 100% vom Land BW gefördert.. Die Schafe pflegen überdies bereits jetzt schon im Rahmen der geförderten Landschaftspflege viele öffentliche und private Grundstücke. Zum Melken der Schafe soll ein mobiler Melkstand angeschafft werden.

Die Ausstattung zur Verarbeitung von Wildtieren, sehr gute Jagdmöglichkeiten direkt vor der Haustüre sowie sämtliche dafür notwendige Ausstattung ist bereits vorhanden.

Alle vorhandenen Tierrassen (und auch zukünftige) wurden so ausgewählt dass sie in das„Arche“-Hof-Konzept der Gesellschaft für Erhalt alter Haustierrassen e.V. passen. Zu dem Erlös durch die Produkte sollen Veranstaltungen (BauernhofTage für Kinder, Streichelzoo auf Fremdveranstaltungen, Schulklassenausflüge,...) auch weiterhin geplant und durchgeführt werden.

Aufgrund der unabsehbaren Lage durch Pandemien wird dies jedoch nicht in die Rentabilitätsberechnung einfliessen. Alle diese Veranstaltungen wurden bereits mit grossem Erfolg von den bestehenden Betreibern durchgeführt und die Rückmeldungen („Wo kann ich Produkte von Euren Tieren kaufen“) waren überwältigend.


  • Familienbild
  • sun